Weiterentwicklung der Fachdidaktik

Zur Standortübersicht

In dieser Arbeitsgruppe steht die Weiterentwicklung der Fachdidaktik Ernährung und Hauswirtschaft im Fokus. Die Arbeitsgruppe hat sich dabei zunächst auf die folgenden Arbeitsfelder geeinigt, die es sukzessive zu bearbeiten gilt:

  1. Definition und Verständnis einer „Fachdidaktik“ Ernährung und Hauswirtschaft
    Auf der Grundlage einer umfassenden Literaturrecherche und -analyse befasst sich die Arbeitsgruppe mit einer begrifflichen Verortung der Begriffe Didaktik, Fachdidaktik, Berufliche Didaktik, Berufsfelddidaktik und Lernfelddidaktik. Die verschiedenen Definitionen sollen systematisiert und im Hinblick auf ihre Relevanz für die Weiterentwicklung der Fachdidaktik Ernährung und Hauswirtschaft bewertet und erläutert werden.
  2. Grundsatzfragen zur hochschulischen Verortung der Fachdidaktik und deren Umfang in der Lehrer/innenausbildung
    Die Fachdidaktik steht in der wissenschaftlichen Diskussion häufig in einem Spannungsfeld zwischen Fach- bzw. Bezugswissenschaften und Erziehungswissenschaften. Diese „Standortfrage“ wird auch innerhalb der Arbeitsgruppe konträr diskutiert. Der diskursive Austausch hierzu verfolgt u. a. die Ziele Transparenz und Verständnis für die unterschiedlichen Positionen zu schaffen. Konsens ist, dass die Fachdidaktik Ernährung und Hauswirtschaft sowohl die Domäne Ernährung und Hauswirtschaft im Gesamten als auch die Lehrkräfte(aus)bildung im Besonderen befördern können sollte. Wichtige Fragen in diesem und im folgenden Kontext sind auch die nach den Inhalten und dem Umfang der (fach)didaktischen Lehre in der Lehrkräfteausbildung.
  3. Domänenspezifische fachdidaktische Ansätze
    Jede Fachdidaktik verfolgt entsprechend ihrer Domäne unterschiedliche berufsfeldrelevante bzw. fachrichtungsrelevante Ziele, hat ihre spezifischen Inhalte und setzt darauf abgestimmte Methoden und Medien ein. Vor diesem Hintergrund möchte sich die Arbeitsgruppe mit der Fragestellung auseinandersetzen, welche unterschiedlichen Ansätze an den verschiedenen Hochschulstandorten in der Domäne Ernährung und Hauswirtschaft vorzufinden sind. Auch mit Blick auf die Gestaltung der Zweiten Phase der Lehrer/innenbildung sind hierzu interessante Ergebnisse zu erwarten. Fragestellungen zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden zu anderen Domänen (dem kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich) werden flankierend aufgeworfen. Ein intensiver und fruchtbarer Austausch innerhalb der Arbeitsgruppe ist durch die Zusammensetzung der Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Hochschulstandorte gewährleistet.

Neben diesen drei Arbeitsfeldern stehen die fachliche und fachdidaktische Erarbeitung und Reflexion von Standards für die Lehrer/innenbildung sowie die hochschulische Curriculumentwicklung für die fachdidaktische Lehramtsausbildung auf der Tagesordnung dieser Arbeitsgruppe.

Moderation: Michael Martin (Hochschule Osnabrück), m.martin@hs-osnabrueck.de